Nachhaltig produzieren

Branche: Chemie und Rohstoffe, Industrie und Produktion, Pharma und Gesundheit
Aufgabenbereich: Controlling, Produktion, Qualitätsmanagement, Unternehmenssteuerung

Ursachen für Qualitätsmängel und Produktionsausschuss ermitteln

Wenn am Ende komplexer Produktionslinien Qualitätsmängel oder Ausschuss entstehen, ist die Ursache dafür nicht immer offensichtlich. Es könnte sich um unerkannte Schäden an der Anlage handeln – wie z.B. Vibrationen durch ein verschlissenes Kugellager. Es könnten aber auch ungünstige Umweltbedingungen vorliegen – wie z.B. eine zu hohe Luftfeuchtigkeit oder eine zu niedrige Temperatur. Je schneller die Ursache gefunden ist, desto geringer die wirtschaftlichen Auswirkungen.

Fehlerursachen anhand von Daten frühzeitig ermitteln

Um den Fehler zu ermitteln, verknüpfen Datenexperten mehrere Werte miteinander: Die Informationen aus der zentralen Produktionsplanung und -steuerung, die Betriebsdaten der beteiligten Maschinen und die Informationen der kommunikationsfähigen Sensoren im Feld, die alle Betriebsbedingungen erfassen. Durch die Analyse von Abhängigkeiten z.B. zwischen Charge, Maschinenwerten, Zeitpunkt und Umweltbedingungen lassen sich Ursachen für die Mängel schnell und zuverlässig ermitteln. Auf Basis des daraus gewonnenen Wissens können korrigierende Maßnahmen frühzeitig und kostenschonend mit ROOT CAUSE ANALYSE durchgeführt werden.

Ressourcen sparen – Qualität sichern

Neben dem direkten Nutzen, die genauen Ursachen für Qualitätsmängel und Produktionsausschuss zu ergründen, liefern die Erkenntnisse wertvolle Grundlagen zur Entwicklung von Nachhaltigkeitskonzepten in der Produktion. Die Reduktion des Produktionsausschusses spart zum einen Energie, zum anderen führt sie dazu, dass der Materialbedarf zur Erfüllung der Liefervorgaben gesenkt werden kann. So lassen sich die Wirtschaftlichkeit und die Nachhaltigkeit der Produktion gleichzeitig steigern.

ACP Digital Förderung



« zur Übersicht      Kontakt